St. Marien Grundschule Speicher

 

Faschingssause an der St. Marien Grundschule Speicher

Schon am frühen Morgen wackelten die Wände an der St. Marien Grundschule. Alle kamen verkleidet, es fiel oft schwer zu erkennen, wer hinter dem jeweiligen Kostüm steckte. die ersten beiden Stunden verbrachten wir in den Klassen beim gemeinsamen Frühstück und gemeinsamen Spielen rund um den Karneval. Doch dann wollte keiner mehr still halten.

Speicher, 10:10 Uhr: Eine große Polonäse, die vom Klassenzimmer in die Sporthalle führte, samt bunt gekleideter Schüler und Lehrer. Traditionell präsentierten wieder alle Schüler ein unterhaltsames Karnevalsprogramm und feierten somit zusammen, fernab von Lesetexten und Rechenaufgaben.

Den Anfang macht die Kindergarde des „KG Schnipp-Schnapp“. Wieder einmal begeisterten die Funkenmariechen das gesamte Publikum, sodass die Erstklässler als Nächstes keine Angst haben mussten, denn sie unterhielten sogar mit zwei Beiträgen („Der gute Laune-Hit“ und „Jetzt ist wieder Faschingszeit“) die gesamte Schulgemeinschaft. Die Schüler der zweiten Jahrgangsstufe belustigen mit „Hokey Pokey“ die gut gelaunten Zuschauer. Mit „Sing mit, tanz mit“ überzeugten die 3. Klässler. Anschließend begeisterten die 4b mit dem Dauerbrenner „Macarena“ die gesamte Menge. Mit einem sportlichen Gummitwistbeitrag beendeten die 4a das unterhaltsame Programm. Zu Klassikern wie „Fliegerlied“, „Der grüne Frosch“ oder auch „Cowboy und Indianer“ konnten abschließend alle gemeinsam feiern und tanzen.

Natürlich gab es nach diesem tollen Tag keine Hausaufgaben und alle Schüler konnten zuhause von ihrem besonderen Schultag erzählen. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle Beteiligten, die dazu beigetragen haben, dass der Weiberdonnerstag mit Lärm und Getöse an der Grundschule gefeiert werden konnte - besonders natürlich unserer Kollegin Frau Caspar, die durch das bunte Programm führte.

Pünktlich um 15:11 Uhr ging es dann im großen Pfarrheim weiter. Hier führte unser Förderverein in Zusammenarbeit mit der Pfarreiengemeinschaft Speicher den Kinderkarneval der Stadt Speicher durch. Hier konnten wir wieder viele abwechslungsreiche Kostüme sehen. Auf der Bühne rockten Frau Neyses, Frau Caspar und Frau Weyandt durch das Programm. Hierfür unseren herzlichsten Dank. Unser Dank geht weiter an alle helfenden Eltern und den zahlreichen Spenden in Form von Kuchen, Muffins, belegten Brötchen usw. Ohne diese tatkräftige Unterstützung würde solch ein großer Event nicht funktionieren.

Höhepunkt des Nachmittags war der Besuch des KV „Schnipp-Schnapp“. Mit vielen abwechslungsreichen Spielen und Tänzen konnten alle Kinder der VG Speicher einen unvergesslichen Nachmittag verbringen. 

Herzlich willkommen liebe Erstklässler!

Känguru der Mathematik


Am jährlichen Känguru-Wettbewerb nahmen diesmal 53 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 3 und 4 unserer Schule teil und lösten 75 Minuten lang knifflige Mathematikaufgaben verschiedener Schwierigkeitsstufen. Dafür wurde jeder Teilnehmer mit Urkunde, Aufgabenbroschüre und einem kleinen mathematischen Knobelspiel belohnt. 

Lukas Traut (4a) schaffte als Titelverteidiger mit 10 aufeinanderfolgenden richtig gelösten Aufgaben erneut den weitesten Kängurusprung der Schule und gewann somit den Sonderpreis – ein T-Shirt. 

Herzlichen Glückwunsch, Lukas!

Zirkus Lollipop

Am Dienstag (06.06.17) und am Mittwoch (07.06.2017) nahmen alle Klassen unserer Schule am Mitmachprojekt „Zirkus Lollipop“ teil. Ein paar Minuten nach Schulbeginn fuhren wir mit dem Bus zum Eifelpark nach Gondorf. Der Zirkusdirektor erklärte die Regeln und teilte uns in Gruppen ein, wie z.B. Clowns, Feuerspucker, Trampolinis, Akrobaten, Trapezkünstler und Zauberer. Danach gingen alle üben. In nur drei Stunden lernten wir Kunststücke, Zaubertricks und und lustige Sketche. Nach dem Üben gingen wir in den Park. Wir aßen zusammen und gingen dann auf die Fahrgeschäfte. Dabei hatten wir viel Spaß. Um vier Uhr, eine Stunde vor Beginn der Vorstellung, mussten alle zurück zum Zelt, um die Kostüme anzuziehen und geschminkt zu werden. Pünktlich um 5 Uhr ging die Show los. Viele Eltern kamen und schenkten uns nach jeder Nummer einen tosenden Applaus. 

(Marlon und Lukas 4a)

 Neue Laptopwagen in Speicher

 

Am Freitag, dem 05.05.2017, bekam die Klasse 4a hohen Besuch. Zu Gast waren der Verbandsbürgermeister Herr Rodens, weitere Vertreter des Schulträgers, die Schulelternsprecherin Frau Franzen, der Vorsitzende des Schulausschusses Herr Röhle und Herr Hentschel vom Trierischen Volksfreund. Grund des Besuchs war die langersehnte Neuanschaffung vier fahrbarer Laptopwagen, bestückt mit je 9 Notebooks, die ab nun flexibel in allen Klassen und Räumen eingesetzt werden können.Zur Demonstration eines möglichen Einsatzbereiches im Unterricht lösten die Kinder mithilfe angegebener Links ein Ritterquiz, das im Anschluss wieder eingesammelt wurde – auf elektronischem Weg natürlich. Die Laptops arbeiten nämlich mit einer speziell für Schulen entwickelten Netzwerklösung namens MNS+, mit der Lehrer die Möglichkeit haben, Material digital zu verteilen und wieder einzusammeln. Zudem lässt sich durch das System der Internetzugriff steuern, die Benutzerprofile von Schülern und Klassen können problemlos verwaltet und zugeordnet werden und das System ermöglicht die Kontrolle und Fernsteuerung der Schüler-PCs.

Im Anschluss präsentierte unser FSJler Christian Weyandt mit seiner Computer-AG das Lernprogramm Minecraft Education.

In Minecraft können die Schüler im LEGO-Prinzip eine eigene Welt nach ihren Vorstellungen erschaffen und umbauen. Somit lassen sich auch komplexere Zusammenhänge wie z. B. Geometrie spielerisch erklären. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt und so entstand in der AG nach kurzer Zeit ein ganzes Dorf mit Bauernhof, Bahnstation und Schienennetz.

Als großes Projekt ist ein Nachbau unserer Schule mit Inneneinrichtung (Klassenräume, Treppenhaus, usw.) geplant.   

Für die Finanzierung unserer Medienausstattung danken wir unserem Schulträger sowie der Nikolaus-Koch-Stiftung ganz herzlich.

Hier geht es zum Bericht von Uwe Hentschel vom Trierischen Volksfreund:

http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/bitburg/aktuell/Heute-in-der-Bitburger-Zeitung-Die-Stunde-mit-der-Maus;art752,4642143 

Spendenlauf zugunsten der Schulsozialarbeit am 13.05.2017   

 

Am 13.05.17 findet unser Spendenlauf auf dem Schulgelände statt. Beim Lauf kommt es nicht auf die Geschwindigkeit an sondern nur auf die Anzahl der Runden (auch Gehen ist erlaubt). Vor dem Spendenlauf suchen sich die Teilnehmer sogenannte Sponsoren. Sponsoren können Freunde, Bekannte, Verwandte oder auch Unternehmen vor Ort sein. Diese verpflichten sich, dem Teilnehmer pro gelaufene Runde einen kleinen Betrag für seine Leistung zu spenden. Es ist auch möglich, einen festen Betrag anzugeben, der unabhängig von der gelaufenen Rundenzahl gespendet wird.

Die Sponsoren übergeben dem Teilnehmer nach dem Lauf ihre Spende oder überweisen den Betrag auf das Konto des Fördervereins. Der gesamte Betrag soll spätestens bis zum 22.05.17 gezahlt werden. Es ist auch möglich, dass andere Personen am Spendenlauf teilnehmen. Wir benötigen bis zum 05.05.17 eine verbindliche Anmeldung, da vorab Startnummern gedruckt werden. Zudem muss ein Sponsorenzettel ausgefüllt werden, der aber auch bei Abholung der Startunterlagen noch abgegeben werden kann. Es sind noch einige Startnummern frei, somit ist eine spontane Anmeldung auch am 13. Mai ab 9.30 Uhr noch möglich.

Was passiert mit den Spenden?

Initiator des Spendenlaufs ist der Förderverein der Schule. Die gesammelten Spenden kommen über den Förderverein der Schulsozialarbeit der St.-Marien-Grundschule Speicher zugute. Wenn Sie Lust haben, an unserem Lauf teilzunehmen, füllen Sie bitte das verbindliche Anmeldeformular und den Sponsorenzettel aus, geben Sie die Unterlagen in der Schule ab oder senden Sie sie per E-Mail  oder auf dem Postweg zur Grundschule.

 

 

 

 

 

Känguru der Mathematik

Auch wir haben uns dieses Jahr wieder am Känguru-Wettbewerb beteiligt. 53 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 3 und 4 nahmen am vergangenen Donnerstag teil und lösten 75 Minuten lang knifflige Mathematikaufgaben verschiedener Schwierigkeitsstufen. Wer mehr wissen will, kann sich hier informieren: 

http://www.mathe-kaenguru.de

Wir warten gespannt auf die Ergebnisse und darauf, wer den weitesten Kängurusprung gemacht hat.  

Kinderkreuzweg der GS Speicher am 08.03.2017

  

Es war erst kurz nach 8.00 Uhr, da machten sich viele gut gegen die Kälte gerüstete Kinder mit ihren Lehrerinnen, den Speicherer Pastoren, einer leuchtenden Kerze und einem großen Holzkreuz auf den Weg von der Grundschule in Richtung Markt. Allerdings erinnerten die Kinderstimmen nicht an die lärmende Unruhe sonstiger Unterrichtsgänge oder Wandertage. Vielmehr konnten aufmerksame Beobachter miterleben, wie die Kinder auf einem Rundweg von der Schule zur katholischen und von dort zur evangelischen Kirche an 5 Stellen im Ort innehielten. Die große Kinderschar kam zur Ruhe, ein gemeinsames Lied erklang, Texte wurden vorgetragen und schließlich breitete sich für eine kurze Zeit komplette Stille aus. Es wurde an Jesu Leidensweg erinnert und darüber nachgedacht.

 Kinderstimmen am Tag danach:

  • "Was mich beeindruckt hat, war die Stille."
  • "Ich fand schön, dass viele Kinder mitgeholfen haben und viele etwas machen durften."
  • "Ich fand es toll, das Kreuz zu tragen."
  • "Alle Kinder haben zugehört, wenn wir uns an Jesus erinnert haben."
  • "Die einzelnen Stationen waren ganz toll."
  • "Es war schön, dass alle Kinder gemeinsam gesungen haben."
  • "Ich fand es toll, dass es gerade beim Kreuzweg nicht geregnet hat."
  • "Das Beeindruckendste war, dass ich mich zum ersten Mal verbunden mit Gott gefühlt habe."

         

Viele neue Eindrücke und Erfahrungen konnten die Kinder der St. Marien Grundschule bei Ihrem gemeinsamen Kreuzweg sammeln. Trotz der kühlen Temperatur und des langen Fußmarsches sind alle froh, bei diesem Erlebnis dabei gewesen zu sein. Das letzte Lied noch im Ohr und mit vielen guten Denkanstößen im Kopf kamen alle nach einer guten Stunde wieder in der Schule an. 

 


1  

Karneval an der St. Marien Grundschule Speicher

An Weiberdonnerstag wurde an der St. Marien Grundschule wieder traditionell Karneval gefeiert. Kostümiert erschienen die Schüler in der Schule und konnten sich vor allem auf die 3. Stunde freuen. Um 10:10 Uhr startete das Fest mit einer großen Polonaise in der Sporthalle. Den ersten Höhepunkt bildete der Besuch der Kindergarde und des Elferrats der "KG Schnipp-Schnapp" aus Speicher.

Anschließend konnte sich die gesamte Schulgemeinschaft an den abwechslungsreichen Beiträgen erfreuen, die die Klassenstufen vorbereitet haben. Zu den ideenreichen Programmpunkten zählten die Tanzbeiträge der 1. Klässler. Sowohl das „Fliegerlied“ der 1a als auch das „a,e, i, o, u Lied“ der 1b überzeugten das Publikum sofort.

Die 3a führte einen unterhaltsamen „Schulsketch“ vor und die 3b begeisterte durch die Präsentation des „Cup-Songs“.  Beide 4. Klassen tanzten zusammen zu einem Rock ´n` Roll Beitrag und die 4b präsentierte noch zusätzlich den „Action-Song“.

Abgerundet wurde dieses unterhaltsame Programm mit dem Tanzbeitrag der 2. Klassen. Die  Zweitklässler tanzten zu dem Filmlied „Jungs gegen Mädchen“, welches viele Kinder aus dem Film „Bibi und Tina“ kannten und konnten somit mit tanzen. Zum Schluss tanzten die Schüler gemeinsam zum Karnevalsklassiker „Cowboy und Indianer“. Alle Schüler und Lehrer trugen somit zu einer gelungenen Veranstaltung bei.



Autorenlesung des Kinderbuchautors "Stefan Gemmel“

Am Montag, den 13. Februar besuchte uns der bekannte Kinderbuchautor Stefan Gemmel. Zunächst hatten die Klassen 1 und 2 das Vergnügen. Anschließend bekamen die großen Klassen 3 und 4 die Möglichkeit Einblick in seine Bücher zu erhalten.

Herr Gemmel begeisterte durch sein lebendiges Programm alle Schüler und Lehrer. Selbst den größten Lesemuffel konnte er durch aktivierende Elemente in seinen Bann ziehen.

Er zeigte praxisnah, wie ein Buch entsteht und welche einzelnen Stationen wichtig sind, bis wir es im Buchhandel erwerben können.

Am Schluss der Veranstaltung hatten die Kinder die Möglichkeit, ein eigenes Buchexemplar zu kaufen, das der Autor dann signierte. Autogrammwünsche wurden an dieser Stelle auch gern von Herr Gemmel erfüllt.

Auf diesem Weg danken wir dem Förderverein der St. Marien Grundschule sowie KaMaNe Speicher für die Mitfinanzierung.

Weitere Informationen zum Autor Stefan Gemmel: www.stefan-gemmel.de



1